Howertige kinderhochstühle

Welche Arten von Wohnzimmerdekoration gibt es?

Wohnzimmerdekoration

`Zeige mir Dein Wohnzimmer, und ich sage Dir, wer Du bist´. Mit Tischen, Stühlen und einer Sofa-Ecke ist es nicht getan; ein Wohnzimmer ist erst dann komplett, wenn es etwas von seine(n) Besitzer(n) erzählt. Das tun Bilder an den Wänden, Fotos auf Schränken, Bücher im Bücherschrank und auch Kerzen. Wählen Sie deshalb genau aus, was Sie von sich preisgeben wollen und zeigen Sie nur das, was Ihnen auch tatsächlich gefällt. Pflanzen, Blumen oder andere natürliche Elemente verleihen Lebendigkeit und Frische und sollten in keinem Wohnzimmer fehlen. Allerdings in Maßen. Steht zu viel rum, wirkt das Wohnzimmer bald überladen und damit immer ein wenig unordentlich.

Nette, unaufdringliche Farbakzente bringen übrigens Kissen. Passen sie dann noch gut zu Sofa und Sessel und sind aufeinander abgestimmt, lockern sie nicht nur auf, sondern laden Gäste auf eine sehr freundliche Art zum Platz nehmen ein.

Auch eine besondere Tapete wirkt dekorativ. Allerdings sollten sich besondere Farben und Muster dann immer noch mal an anderer Stelle wieder finden und wie der berühmte „rote Faden“ des Wohnzimmers wirken. Moderner Trend sind Wand-Tattoos. Die gibt’s in den verschiedensten Formen, Farben und Stilrichtungen in Bau- oder Einrichtungsmärkten zu kaufen und können leicht und ohne viel Aufwand an der Wand angebracht werden.