Howertige kinderhochstühle

Teppiche

Teppiche

Parkett und Laminat bestimmen seit vielen Jahren das Bild in deutschen Wohnzimmern. Sie sind hygienisch, lassen sich schnell säubern und sehen so schön klar und aufgeräumt aus. So ganz ohne Teppich geht es dann aber meist doch nicht. Viele Familien haben vor allem im Sofa- oder Essbereich einen Teppich liegen. Dieser nimmt dann nicht den gesamten Platz ein, sondern setzt durch seine Farbe, seine Form oder auch seine Beschaffenheit interessante Akzente. Ein großer runder Teppich unter der Sitzgruppe oder dem Wohnzimmertisch ist übrigens ideal. Er verbindet die Familienmitglieder symbolisch und unterstützt deren Kommunikation.

Teppiche werden sehr oft auch gezielt in die gesamte Farbgestaltung des Wohnzimmers mit einbezogen. So können warme, dunkle Farben sehr wohltuend eine ansonsten kühle und moderne Einrichtung ergänzen. Umgedreht sollten Anhänger schwerer, barocker Möbel diesen Stil durch einen eher zurückhaltenden Teppich auflockern.

Eine weitere Möglichkeit, etwas mehr Wärme und Gemütlichkeit ins Wohnzimmer zu holen, sind große, Raum füllende Teppichböden, auch bekannt als Auslegware. Hier ist es überhaupt kein Problem, auch mal barfuss durch die Wohnung zu tanzen. Im Gegenteil: Auf Auslegware läuft man wie auf Wolken. Allerdings sollten Tierbesitzer einmal mehr über eine solche Anschaffung nachdenken, denn Tierhaare oder auch regennasse Pfötchen verewigen sich schnell darauf.

Ob groß, klein oder gleich überall: Teppiche machen den Gemütlichkeitsfaktor im Wohnzimmer perfekt. Vor allem Eltern kleiner Kinder werden merken: Mit einem Teppich ist das Kleine viel zufriedener und baut mit viel mehr Geduld und Hingabe an seiner Holz-Eisenbahn.

Ausser den Teppichen werden noch folgende Einrichtungsgegenstände beschrieben

Wohnzimmer komplett
Tische
Schränke
Sofas
Wohnwände
Sessel/Stühle
Regale
Lampen